Existenzgründung in Hamburg: so gelingt Ihr Start-up

Gründungsberatung in Hamburg

Von der Geschäftsidee über Finanzierung bis zu Versicherungen

Was braucht man für eine erfolgreiche Existenzgründung? Wie läuft eine Start-up-Beratung ab? Welche grundlegenden Dinge vergessen Start-ups viel zu oft? Welches Potenzial in Ihrer Idee steckt und wie wir Ihr Start-up durch die ersten Jahre lotsen, sagen wir Ihnen in unserer Gründungsberatung.

Sie haben eine Frage?

Rufen Sie uns an:
Mo. bis Fr. 8 bis 20 Uhr.

040 3579 1763

Kontakt

1. Ideen-Check

Idee

Nicht jede Idee ist eine Geschäftsidee. In unserer Start-up-Beratung finden wir heraus, ob Ihre Existenzgründung in Hamburg Erfolg haben kann. Grundlage ist Ihr Businessplan, den Sie gemeinsam mit einem Lebenslauf und einer Selbstauskunft  einreichen. Ein Businessplan kostet Zeit – doch die Investition lohnt sich: Denn erst mit einem klaren Plan zeigt sich, ob und wie aus Ihrer Idee ein Geschäft werden kann.

 

2. Geschäftskonto

Konten

Ein Geschäftskonto ist für Gründer unverzichtbar. Es hilft, den Überblick über alle geschäftlichen Zahlen zu behalten. Und es vereinfacht die Buchhaltung. Das richtige Konto ist eine Frage des eigenen Bedarfs.

Konto

3. Finanzierungs-Zusage

Finanzierung

Hat Ihr Businessplan Hand und Fuß, bekommen Sie so schnell wie möglich eine Finanzierungszusage. Dabei gibt es viele verschiedene Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten. Die richtige Finanzierung hängt von mehreren Dingen ab: Welches Modell passt zu Ihren Plänen, Bedürfnissen und Möglichkeiten? Vom Eigenkapital über den klassischen Bankkredit bis zu öffentlichen Fördermitteln – wir wägen die Chancen und Risiken der verschiedenen Wege ab und unterstützen Sie bei der Realisierung Ihrer Entscheidung: sei es bei der Antragstellung oder einer Investorensuche.

Finanzierung

4. Absicherung

Absicherung

Einen Plan zu haben, ist das eine. Auf Ungeplantes vorbereitet zu sein, ist mindestens genauso wichtig. So ist für jeden Gründer eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll. Schließlich wird jeder vierte Berufstätige im Laufe seines Lebens berufsunfähig. Für Gründer fällt mit der Arbeitskraft nicht selten das ganze Einkommen weg. Wir nehmen Ihre unternehmerische und persönliche Situation unter die Lupe. Anschließend zeigen wir Ihnen, wie Sie sich sinnvoll absichern können.

Absicherung

5. Geschäfts-Aufnahme

Geschaeftsaufnahme

Ob Neugründung, Unternehmenskauf oder Nachfolge – irgendwann ist er da, der Tag der offiziellen Geschäftsaufnahme. Aus Gründern werden Unternehmer. Ihr Start-up-Berater lässt Sie so schnell nicht allein. Er gibt Ihnen weiter jede nötige Hilfestellung: Kontakt zum Netzwerkpartner der Haspa, Beratung zu finanziellen Reserven oder Hilfe bei Veränderungen.

6. Firmenbegleitung

New Content Item

Ein wachsendes Netzwerk trägt zum nachhaltigen Erfolg eines Unternehmens bei. Durch 30 Jahre Gründungsberatung in Hamburg ist die Haspa in der Hamburger Wirtschaft erstklassig vernetzt. Davon profitieren auch unsere Gründer. So bringen wir zum Beispiel in unserer Eventreihe „StartUps meet GrownUps“ regelmäßig junge und etablierte Unternehmer zum Austausch und Networking zusammen.

Sie haben eine Frage?

Rufen Sie uns an:
Mo. bis Fr. 8 bis 20 Uhr.

040 3579 1763

Kontakt

Digitale Start-ups

digital-startups

Manche Existenzgründung ist in einem besonderen Maße innovativ. Zum Beispiel, weil sie ein digitales oder technisches Produkt auf den Markt bringt, das vielleicht noch nicht einmal marktreif ist. Innovative Geschäftsmodelle haben ein großes Wachstumspotenzial, können aber naturgemäß auch sehr risikoreich sein. Solche Start-ups werden bei uns von zwei spezialisierten Ansprechpartnern begleitet. Sie helfen aussichtsreichen Start-ups zum Beispiel beim Auf- und Ausbau des eigenen Netzwerks und bringen sie mit möglichen Kunden, Kooperationspartnern, Lieferanten oder auch Investoren zusammen.

Ansprechpartner

Unsere Partner

Gemeinsam mit unseren Partnern fördern wir Start-ups über die Existenzgründung in Hamburg hinaus