EMIR

Systemische Risiken eindämmen, Markttransparenz verbessern.

Aus den Erfahrungen der Finanzmarktkrise hat die Europäische Union eine Verordnung zur Regulierung des Derivatehandels eingeführt. Wir erklären Ihnen, was die European Market Infrastructure Regulation (EMIR) für Sie und Ihr Unternehmen bedeutet und welche Pflichten sich daraus ergeben.

Was ist EMIR?

EMIR ist eine EU-Verordnung (European Market Infrastructure Regulation) zur Regulierung und Überwachung des Derivatemarktes in der Europäischen Union. Motiviert durch die Ereignisse der Finanzmarktkrise soll EMIR die Markttransparenz verbessern, systemische Risiken eindämmen und vor Marktmissbrauch schützen.

EMIR regelt viele unterschiedliche Aspekte im Bezug auf Derivate1.

  • Dazu gehört auch die Einführung einer Meldepflicht Ihrer Derivate an ein Zentralregister.
  • Zudem müssen regelmäßig Bewertungen Ihres Derivateprtfolios vorgenommen werden.

Die Meldepflicht für Derivate ist zum 12.02.2014 gestartet. Sie gilt sowohl für alle neu gehandelten Geschäfte als auch für das Bestandsgeschäft. Darüber hinaus unterliegen alle zum 16.08.2012 bestandenen Geschäfte ebenfalls der Meldepflicht, auch wenn sie mittlerweile abgeschlossen sind.

Ob EMIR für Sie und Ihr Unternehmen relevant ist, klären Sie am besten mit Ihrem Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder Rechtsanwalt.

Was bedeutet das für Sie?

Um der von EMIR geforderten Meldepflicht nachzukommen, benötigen Sie eine eindeutige Identifikationsnummer für Ihr Unternehmen. Diese Nummer können Sie z.B. unter www.geiportal.org kostenpflichtig beantragen.

Unser Überblick zeigt Ihnen die mit EMIR verbundenen Neuerungen und was diese für Sie konkret bedeuten: Überblick über EMIR als PDF-Dokument

Externe Links zum Thema

Weiterführende Informationen:

EMIR-Verordnung:
http://eur-lex.europa.eu/

Infoseite für nichtfinanzielle Gegenparteien:
http://www.bafin.de/

Übersicht EMIR (englisch):
http://www.esma.europa.eu/

Hinweise:
  • 1 Derivate sind Finanzinstrumente, deren Wert sich aus einem anderen Finanztitel oder einer Referenzgröße ableitet.