Die Haspa informiert Sie über die elektronischen Übertragungsverfahren EBICS und HBCI.

Übertragungsverfahren

Zwei Wege für Ihren elektronischen Zahlungsverkehr.

Bei der Haspa können Sie Ihren elektronischen Zahlungsverkehr über zwei unterschiedliche Wege abwickeln: per EBICS oder per HBCI. Wir erklären, was die Abkürzungen bedeuten und was die beiden Übertragungsverfahren voneinander unterscheidet.

EBICS

EBICS (Electronic Banking Internet Communication Standard) ist ein standardisiertes und zeitgemäßes Übertragungsverfahren. Da es branchenübergreifend funktioniert und multibankfähig ist, wird es derzeit als Standardverfahren im Firmenkundengeschäft verwendet. Es hat damit das bisherige ISDN-gestützte FTAM / EU-Verfahren abgelöst.

 

Übergreifend für viele Branchen und Banken

Die Verbindung für die Datenfernübertragung (DFÜ) zwischen dem S-Firm-PC und dem Rechenzentrum der Haspa wird über das Internet hergestellt. Die „elektronische Unterschrift“ (EU) ersetzt dabei Ihre handschriftliche Unterschrift, sodass auch Ihr elektronischer Zahlungsverkehr sicher ist. Dabei verbinden Sie einfach vor der Übertragung von Überweisungen oder Lastschriften Ihr persönliches Schlüsselmedium mit Ihrem PC und geben Ihr Passwort ein. Ihre elektronische Unterschrift wird dann untrennbar mit dem jeweiligen Auftrag verknüpft.

Mit der EU können die Unterschriftsbefugnisse Ihres Girokontos eins zu eins elektronisch abgebildet werden. So ist bei diesem Verfahren neben der Einzelunterschrift zum Beispiel auch ein Vier-Augen-Prinzip möglich. Bei der Übertragung per TLS / SSL-verschlüsselter Internetverbindung können Sie Ihre elektronische Unterschrift räumlich und zeitlich unabhängig von anderen Unterzeichnern leisten.

HBCI

Mit HBCI (Home Banking Computer Interface) nutzen Sie einfach und sicher das OnlineBanking der Haspa, beispielsweise über das Programm „StarMoney Business“. Die Übertragung erfolgt bei HBCI über das Internet und ist besonders gesichert und verschlüsselt. StarMoney Business unterstützt als Sicherheitsmedium einen Wechseldatenträger, wie zum Beispiel einen USB-Stick.

Haben Sie Fragen zu Electronic Banking?

Bei Fragen zu Electronic Banking stehen wir Ihnen zur Seite.

Kontaktieren Sie uns! Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihre Fragen zu:

SFirm
Telefon: +49 40 3579 7007*

OnlineBanking / OnlineBrokerage
Telefon: +49 40 3579 7426*

StarMoney Business
Telefon: +49 40 3579 1752*

Montag bis Samstag 8:00 bis 20:00 Uhr

* Es gelten die Preise Ihres Telefon-Vertragspartners.