Die Haspa hilft, wenn Sie Unregelmäßigkeiten mit Ihrem OnlineBanking feststellen.

Verdächtige Situationen erkennen

Mit der Haspa sind Sie auf der sicheren Seite.

Ihre Wege zur Haspa

E-Mail: sldal@sldal.op
Allgemeine Hotline: 040 3579-0*
Produkt-Hotline: 040 3579-1794*
*Es gelten die Preise Ihres Telefonanbieters

Geben Sie Hackern keine Chance! Wir zeigen Ihnen, bei welchen Unregelmäßigkeiten Sie Ihren OnlineBanking-Zugang vorsorglich sperren lassen sollten.

Hier sollten Sie wachsam sein

Es gibt verschiedene Situationen, die auf ein mögliches Sicherheitsrisiko hinweisen:

Aufforderungen zu Überweisungen oder Rücküberweisungen - die Haspa wird Sie nie über das OnlineBanking zu solchen Buchungen auffordern.

Meldungen, dass die vorher eingegebene TAN bereits verbraucht wurde oder falsch ist, können ein Anzeichen für Manipulationen sein.

Meldungen, dass das OnlineBanking nicht länger zugänglich ist, nachdem Sie für eine Transaktion eine TAN eingegeben haben (oder auch zu einem späteren Zeitpunkt).

Absturz des Browsers oder Probleme beim Starten des Browsers – insbesondere wenn der Zugang zum OnlineBanking nicht mehr ohne Weiteres möglich ist.

Browser-Fenster, in denen Sie aufgefordert werden, Ihre Kontonummer, Ihre PIN sowie TANs einzugeben – tun Sie dies auf keinen Fall!

Unterbrechungen der gesicherten Verbindung nach Eingabe von PIN und TAN.

Vermeintliche Testüberweisungen

Telefonanrufe von vermeintlichen Support-Hotlines oder ähnlichem, die zu Zahlungen auffordern

In all diesen Situationen besteht ein deutlich erhöhtes Sicherheitsrisiko. Brechen Sie den Vorgang daher bitte sofort ab.

Sollten Sie auf eines der oben genannten Problem stoßen, rufen Sie uns bitte umgehend an! Sie erreichen uns unter folgenden Nummern. Bei Bedarf können Sie hier auch Ihren OnlineBanking-Zugang sperren lassen. In dringenden Fällen können Sie Ihren Zugang auch selber sperren, indem Sie mehrmals eine falsche PIN eingeben.

  • Montag bis Samstag bis 20:00 Uhr: +49 40 3579 7426
  • außerhalb der genannten Zeiten: +49 40 3579 0
  • Es gelten die Preise Ihres Telefon-Vertragspartners.

So erkennen Sie eine gesicherte Verbindung

In der unteren Browserleiste erscheint als Symbol ein verriegeltes Schloss (die meisten Browser verwenden ein Schloss-Symbol - je nach Browser und Version können aber auch andere Symbole wie ein Schlüssel erscheinen).

Sollte das Schloss-Symbol geöffnet sein, dürfen Sie auf keinen Fall vertrauliche Daten im Browserfenster eingeben.

Die URL einer gesicherten Verbindung beginnt mit https:// anstatt mit http://.

Je nach Browser wird die URL auch farbig hinterlegt (zum Beispiel bei Mozilla Firefox).

Sie können zudem das Sicherheitszertifikat überprüfen. Beim Microsoft Internet Explorer gehen Sie dazu wie folgt vor:

  • Klicken Sie doppelt auf das Schloss-Symbol oder einmal mit rechts an eine beliebige Stelle auf der Seite und wählen Sie dann „Eigenschaften“.
  • Es erscheint ein Fenster "Eigenschaften" mit Tab "Allgemein".
  • Klicken Sie unten rechts auf „Zertifikate“.
  • Es öffnet sich ein Fenster "Zertifikat" mit einem Tab "Allgemein".
  • Unter dem Tab "Details" finden Sie Angaben zur Gültigkeit und zur Zertifizierungsstelle.

Haben Sie Fragen zu unseren Online Services?

Bei Fragen zu den Haspa OnlineServices stehen wir Ihnen zur Seite.

Kontaktieren Sie uns! Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.
Telefon: 040 / 3579 - 7426
Montag bis Samstag 8:00 bis 20:00 Uhr
Es gelten die Preise Ihres Telefon-Vertragspartners.