Die Haspa bietet Beratung bei Renminbi-Geschäften an.

Renminbi-Geschäft

Wir beraten und unterstützen Sie beim China-Handel.

Seit Einführung des Pilotprogrammes der People’s Bank of China (PBOC) im Juli 2009 sind grenzüberschreitende Zahlungen in der chinesischen Währung Renminbi (RMB) unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Die Haspa ermöglicht Ihnen die Abwicklung aller zugelassenen Transaktionen in RMB an.

Erlaubte Transaktionen

Offshore-Transaktionen (außerhalb von China):       

  • keine Restriktionen

Cross-border-Transaktionen (Einfuhr oder Ausfuhr nach oder aus China):

  • Transaktionen im Zusammenhang mit Warenhandel und Dienstleistungsgeschäften
  • Kapitaltransfer im Zusammenhang mit genehmigten Investitionsprojekten
  • Zahlungen in RMB an Privatpersonen in China sind bisher nicht erlaubt; eigene Überträge sind unter bestimmten Voraussetzungen möglich.
  • Die Prüfungen für die Einhaltung der Devisenbestimmungen obliegen den chinesischen Banken.
  • Nicht qualifizierte Zahlungen werden von den chinesischen Banken unter Abzug von Bearbeitungsgebühren an den Auftraggeber zurückgezahlt.

Services der Haspa

Die Hamburger Sparkasse unterstützt Sie bei allen von der PBOC zugelassenen RMB-Transaktionen:

  • Führen von RMB-Konten,
  • Festgeldanlagen in CNH,
  • Abwicklung von Zahlungen, Dokumenteninkassi und Akkreditiven,
  • Schutzzusage und Forderungsankäufe für RMB-Akkreditive,
  • Devisenhandel in CNH (Kassageschäfte und Termingeschäfte),
  • Garantien in RMB.