Mit der staatlich geförderten Haspa BasisRente Aktiv sorgen Sie für das Rentenalter vor.

Rürup-Rentenversicherung

Haspa BasisRente Aktiv: Perfekt für Selbstständige.

Ihre Wege zur Haspa

E-Mail: sldal@sldal.op
Allgemeine Hotline: 040 3579-0*
Produkt-Hotline: 040 3579-1794*
*Es gelten die Preise Ihres Telefonanbieters

Selbstständige haben meist keine gesetzlichen Rentenansprüche. Mit der Haspa BasisRente Aktiv (Rürup-Rente) profitieren Sie von staatlicher Förderung – denn jedes Jahr können größere Beitragsanteile abgesetzt werden. Auch für Freiberufler und Beamte mit höherem Einkommen.1

Vorteile

Vorteil_1

Steuerlich gefördert: Einzahlungen sind weitgehend einkommenssteuerfrei

Vorteil_2

Garantiert: Lebenslange Rentenzahlungen

Vorteil_3

Geschützt: In der Ansparphase sicher vor Insolvenz und Hartz-IV

Übersicht

Ab 62

Möglicher Rentenbeginn

18 - 70

Eintrittsalter

Ab 75 €

Monatlicher Beitrag

Details

  • Beitragsaufteilung in eine konventionelle Anlage und eine Anlage in von der Haspa geprüfte Fonds 2
  • 100% Beitragserhaltungsgarantie zum Rentenbeginn für laufende Beiträge in den konventionellen Teil ab 20 Jahren Laufzeit
  • Rentenbeginn: Schon ab dem vollendeten 62. Lebensjahr bestimmen Sie, wann Sie in Rente gehen wollen.
  • Pflegekomponente: zum Rentenbeginn inklusive.

Ihre Beiträge zur Haspa BasisRente Aktiv sind als Sonderausgaben bis zu ca. 24.000 € ( Ehepaare ca. 47.000 €) steuerlich abzugsfähig. (Voraussetzungen: Für den Staat steht bei der Basisrente die Altersversorgung im Vordergrund. Daher ist sie nicht beleihbar, übertragbar, kapitalisierbar oder vererbbar und darf nicht vor Vollendung des 62. Lebensjahrs beginnen).

Beitragsanpassung:
Um den steigenden Lebenshaltungskosten gerecht zu werden, können die Beiträge auf Wunsch dynamisch angepasst werden.

Zuzahlungen:
Wir bieten Ihnen zudem monatlich die Möglichkeit einer Zuzahlung ab 250 Euro. Das ist vor allem dann interessant, wenn Sie erst am Ende des Jahres über die Höhe Ihrer Investition in Ihre Altersvorsorge entscheiden möchten.

Hinweise:
  • 1 Ein Produkt der neue leben Lebensversicherung AG für die Kunden der Hamburger Sparkasse.
  • 2 Wesentliche Risiken: Mit dem Erwerb von Fondsanteilen ist der Anleger an der Kursentwicklung der jeweils im Investmentfonds befindlichen Vermögensgegenstände beteiligt. Damit besteht die Möglichkeit von Kursverlusten durch eine negative Entwicklung einzelner Vermögensgegenstände (verzinsliche Wertpapiere, Aktien, Währungen, Rohstoffe und sonstige Finanzinstrumente) oder der Kapitalmärkte insgesamt. Auf der Ebene der einzelnen Vermögensgegenstände kann dies bis zum Totalverlust führen. Dieses Risiko wird im Rahmen des Investmentfonds, unter Berücksichtigung der jeweiligen Anlagegrundsätze, durch die Streuung auf verschiedene Anlageklassen, viele Emittenten und unterschiedliche Laufzeiten insgesamt reduziert. Investiert der Investmentfonds in Währungen außerhalb der Euro-Zone, entsteht durch die Wechselkursentwicklung ein zusätzliches Währungsrisiko. Die Anlageentscheidungen des Fondsmanagements können die Anteilsentwicklung positiv oder negativ beeinflussen.