FondsSparen

Regelmäßig Sparen nimmt Kursschwankungen den Schrecken

Wer Geld übrig hat, kann es einmalig in Aktienfonds investieren. Oft ist die Rendite bei Aktien größer als bei anderen Geldanlagen. Zudem profitiert man von den Dividenden, die die Unternehmen möglicherweise ausschütten. Wie sich die Geldanlage insgesamt entwickelt, hängt allerdings vom richtigen Timing ab. Glück hat, wer einsteigt, wenn die Kurse niedrig sind.

Eine Alternative ist das regelmäßige Kaufen von Fondsanteilen: Dies ist bereits ab 25 Euro monatlich möglich. Sind die Kurse niedrig, bekommt man mehr Aktien für sein Geld. Sind die Kurse hoch, sind es weniger. Damit gleichen sich Kursschwankungen automatisch aus und der Sparer muss sich um das Timing keine Gedanken machen.

Mehr zum Fondssparen finden Sie hier.