Haspa-Geburtstag

Seit 190 Jahren gut für Hamburg

190 Jahre gut für Hamburg

Seit 1827 ist die Hamburger Sparkasse mit Hamburg und der Metropolregion verbunden. Sie ist älter als die Speicherstadt und so modern wie die Hafencity. Seit ihrer Gründung durch Senator Amandus Augustus Abendroth macht sich die Haspa stark für Hamburg und die Menschen, die hier leben. Ursprünglich galt es, die finanziell schwächeren Bevölkerungsschichten zu unterstützen: Auch weniger wohlhabende Hamburger sollten dauerhaft die Möglichkeit erhalten, sich durch Sparen gegen wirtschaftliche Not zu wappnen. Doch schnell wurde die Haspa zur "Bank für alle".

Förderung von Vereinen
Im Laufe ihrer Geschichte wuchs auch das gesellschaftliche Engagement der Haspa. So unterstützt sie vielfältige soziale Projekte in der Nachbarschaft. Von der Kita über den Sportverein vor Ort bis zum Seniorentreff hilft sie bedürftigen Menschen in und um Hamburg. Ob Projekte im Bereich Bildung, Musik, Kunst oder Sport – die Haspa fördert das gesellschaftliche Leben in Hamburg nachhaltig und bleibt auch in Zukunft gut für Hamburg.

Lokaler Treffpunkt

Stets nah am Menschen
Persönlich vor Ort, in der Filiale, telefonisch, online, per Chat oder Video-Chat, per App – die Haspa ist auf allen Wegen für ihre Kunden da. Die vielen Filialen prägen bis heute das Stadtbild Hamburgs. Sie sind das Herzstück ihres Geschäftsmodells. Im Jahr des 190. Geburtstages geht die Haspa nun mit einem neuen, innovativen Konzept den nächsten Schritt. Die Filialen werden zum lokalen Treffpunkt ausgebaut, in dem sich Nachbarn am großen Holztisch bei einem Kaffee austauschen und vernetzen können. Vereine und sozialen Einrichtungen sowie Unternehmen aus dem Stadtteil können ihre Projekte und Angebote in der Filiale vorstellen.

Start für neues Konzept
Auch die Rolle der Mitarbeiter erweitert sich: Sie sind nicht nur Kundenberater, sondern auch Tipp- und Gastgeber, die eng mit dem Viertel verbunden sind. So gibt es über kompetente Finanzberatung hinaus auch Wissenswertes aus der Region. Ende Juni startet die erste "Filiale der Zukunft" als Pilotprojekt in Niendorf-Nord und setzt damit einen weiteren Meilenstein in der Geschichte der Haspa. Bis 2020 werden alle Filialen nach dem neuen Konzept umgebaut.