Pressemeldung

31. Haspa Marathon Hamburg 2016

Top-Favoriten Tesfaye Abera und Meselech Melkamu gewinnen 31. Ausgabe

Streckenrekord bei den Frauen

Haspa Marathon Hamburg 2016

Hamburg, 17. April 2016 – Über 700.000 Zuschauer feuerten bei strahlendem Sonnenschein mehr als 12.000 Marathonis und 6.000 Staffelläufer beim 31. Haspa Marathon Hamburg an.  

Top Favorit Tesfaye Abera aus Äthiopien bewältigte in 2:06:58 Stunden die 42,195 Kilometer. Die Äthiopierin Meselech Melkamu war die schnellste Frau im Feld und sorgte mit 2:21:54 für einen neuen Streckenrekord.  

Als schnellster Deutscher erreichte, wie schon in den beiden Vorjahren, Julian Flügel das Ziel und belegte Platz 22 in der Zielzeit von 2:17:10. 

Grund zum ausgelassenen Jubeln hatte Anja Scherl, die mit 2:27:50 nicht nur neue persönliche sowie deutsche Jahresbestzeit lief, sondern mit ihrem heutigen dritten Platz auch die deutsche Olympianorm erfolgreich erfüllt und das Ticket nach Rio in der Tasche hat. "Ich weiß noch gar nicht richtig, wie ich das Ergebnis einordnen soll, ich bin einfach nur richtig glücklich“, kommentierte die Regensburgerin ihren Podestplatz drei. 

Großer Erfolg auch bei den Haspa Staffeln: Die Staffel der Filiale 55 (Bramfeld) belegte den 3. Platz in der Gesamtwertung. 

Insgesamt waren 750 Haspa-Läufer mit von der Partie – 70 Einzel- und 680 Teilstreckenläufer in 170 Mitarbeiter-Kundenstaffeln. So viele Haspa-Teilnehmer wie noch nie liefen im weiß-roten Haspa-Laufshirt auf der schönsten Marathonstrecke entlang der Elbe und Alster. 

Mit Zielschuss um 15:30 Uhr waren offiziell 12.065 Marathonis und 6.000 Staffelteilnehmer im Ziel. 

Die 32. Ausgabe des Haspa Marathon Hamburg findet am 23. April 2017 statt – und die Haspa ist natürlich wieder dabei.

Weitere Impressionen vom Marathon 2016 finden Sie auch im folgenden Video auf YouTube.