Pressemeldung

Es wird ein Junge - und die Haspa bleibt als Gast

Sparkassen-Filiale an der Borsteler Chaussee wird zum Café, wo es neben Brot, Brötchen und Kuchen auch Bargeld, Kontoauszüge und Beratung gibt.

Hamburg (15.09.2017). Gute Nachrichten für Groß Borstel: Das Gebäude an der Borsteler Chaussee 119, in dem sich noch bis heute die Filiale der Hamburger Sparkasse befindet, wird danach zum Bäckerei-Café umgebaut. Junge Die Bäckerei wird dort eine große Auswahl an frischem Brot, Brötchen und Kuchen sowie zahlreiche Kaffeespezialitäten anbieten. Außerdem gibt es Bargeld und Kontoauszüge in einer SB-Zone der Haspa. Einmal pro Woche nach Vereinbarung können sich Haspa Kunden im Café beraten lassen, Überweisungen abgeben und Finanzfragen klären.

"Wir freuen uns auf den Standort, der zum neuen Treffpunkt für den Stadtteil werden soll", sagt Gerd Hofrichter, Leiter Unternehmenskommunikation bei Junge Die Bäckerei. "Unser Café ist der ideale Ort für kleine Pausen zwischendurch. Die stets vor den Augen der Gäste frisch zubereiteten Snacks und Spezialitäten werden zu einem kleinen Highlight des Tages."

Die Haspa sei froh, mit der Traditionsbäckerei einen Nachfolger gefunden zu haben, der den Verbleib von Serviceleistungen ermöglicht. "Die ist eine gute Lösung für Groß Borstel", sagt Haspa Regionalleiter Daan Scheffer. 

Details zu ihren Angeboten werden die beiden Unternehmen rechtzeitig vor der Eröffnung des Bäckerei-Cafés mitteilen.