Pressemeldung

SpendenSparen - mit der sicheren Geldanlage Gutes tun.

Haspa übergibt 6.000 Euro an „Kicken mit Herz“. „Kicken mit Herz“ ist eine Benefizaktion zugunsten der Kinder-Herz-Station des Universitätsklinikums Eppendorf (UKE). Für diesen guten Zweck spendete die Hamburger Sparkasse jetzt 6.000 Euro.

„Die Haspa hat uns in der Vergangenheit schon mehrfach unterstützt, auch beim Benefiz-Fußballspiel im August. Deshalb freut es uns sehr, dass wir erneut so großzügig bedacht werden“, sagt Privatdozent Dr. med. Thomas Mir, leitender Oberarzt am Universitären Herzzentrum Hamburg (UHZ). Hier werde die kindgerechte medizinische Ausstattung, die Betreuung und der Alltag der kleinen Patienten verbessert, die hier oft mehrere Monate verbringen müssen. „Das könnten wir ohne die Unterstützung von Spendern nicht gewährleisten“, betont Mir. Das Geld solle für die Anschaffung von Tablet-PCs für ältere Kinder angeschafft werden. „Auf diese Weise können die Kinder Kontakt zu Freunden halten, spielen, sich die oft lange Zeit vertreiben, die sie hier verbringen“, sagt der engagierte Mediziner.

Die Haspa habe zwei gute Dinge miteinander verknüpft: eine sichere langfristige Geldanlage mit attraktiven Zinsen und die Unterstützung einer gemeinnützigen Einrichtung, erläutert Susann Fritscher, stellvertretende Leiterin der Haspa-Filiale am Eppendorfer Marktplatz 5. „Bei unserem FestzinsSparen ab einer Anlage von 2.500 Euro kann zwischen einer Laufzeit von 6 bis 60 Monaten gewählt werden. Der garantierte Zins richtet sich nach der Länge der Laufzeit. Für jeden abgeschlossenen Vertrag mit einer Laufzeit von 5 Jahren zahlen wir 10 Euro für den guten Zweck. So einfach geht SpendenSparen.“ Ursprünglich war die Aktion auf zwei Monate befristet. Doch aufgrund des großen Erfolges wurde sie jetzt bis zum Jahresende 2013 verlängert. „Wer mit seiner sicheren Geldanlage Kindern helfen möchte, sollte sich also beeilen“, empfiehlt Fritscher.

Sie zeigte sich nach einem Rundgang durch die Kinder-Herz-Station beeindruckt: „Durch Spenden wurden bereits ‚Inseln’ geschaffen, die den grauen Krankenhaus-Alltag vergessen lassen. Und man sieht, dass hier weiteres Geld gut angelegt wird, damit sich die kleinen Patienten und ihre Angehörigen wohler fühlen können.“ Weitere Spenden sollen auch im kommenden Jahr wieder beim legendären Charity-Fußballspiel im Hamburger Stadion Hoheluft eingesammelt werden, kündigt Mir an. Der Arzt ist auch „Captain“ der Placebo Kickers Hamburg e.V., die erneut gegen eine Prominenten-Auswahl für den guten Zweck Tore schießen wollen.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kickenmitherz.de