Pressemeldung

Neue "Manni-die-Maus-Stiftung“.

Haspa gründet "Manni-die-Maus-Stiftung“ für Kinder in Not.

Hamburg, 25. Oktober 2013 – Die Hamburger Sparkasse gründet die "Manni-die-Maus-Stiftung – Gut für Kinder“ als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung. Ziel der Stiftung ist die Unterstützung gemeinnütziger Projekte für Kinder, die sich in Notsituationen befinden. Die Startförderung in Höhe von 7.500 Euro wird dem Kinderhaus ARCHE Hamburg e. V. in Jenfeld zuteil.

Laut einer Studie des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes aus dem Jahr 2012 sind in Hamburg rund 50.000 Kinder von Armut betroffen, d. h. jedes fünfte Kind. Dabei lebt jedes zweite dieser Kinder in einem Hartz-IV-Haushalt mit einem alleinerziehenden Elternteil. Mangel, Ausgrenzung und Perspektivlosigkeit prägen meistens das Umfeld dieser Kinder. "Im Rahmen unseres gesellschaftlichen Engagements haben wir uns dazu entschlossen, mit der „Manni-die-Maus-Stiftung“ diesen besonders bedürftigen und notleidenden Kindern in Hamburg zu helfen, für das unser Haspa Maskottchen und Liebling der Kinder Pate steht“, sagte Dr. Harald Vogelsang, Vorstandssprecher der Hamburger Sparkasse. Als gemeinnützige Fördereinrichtung erhält sie ab sofort jährlich 45.000 Euro. Davon werden 10.000 Euro direkt an Projekte vergeben und 35.000 Euro fließen in das Stiftungskapital und erhöhen dieses Jahr für Jahr. Außerdem wird im nächsten Jahr ein Kinderbeirat ins Leben gerufen, der bei der Auswahl der Förderprojekte eingebunden wird.

Das Startprojekt der neuen Kinderstiftung ist die Frühstücksbetreuung "Guter Start“ der ARCHE e.V. in Hamburg-Jenfeld in einer benachbarten Grundschule. Pünktlich zu Beginn des ersten Halbjahres 2014 werden hier vor dem Unterricht von 7.00 Uhr bis 8.30 Uhr rund 40 Mädchen und Jungen betreut. Sie erhalten ein vollwertiges Frühstück für einen guten Start in den Tag. Die Betreuer werfen bei der Gelegenheit einen letzten Blick in den Schulranzen und kontrollieren, ob auch alle Hausaufgaben gemacht wurden. Mittels Computer-Lernprogrammen werden die kleinen Schützlinge auch gezielt auf den Unterricht vorbereitet, oder es wird zusammen gespielt, gesungen, gemalt oder gebastelt. Für das Frühstück, die Betreuung und die verschiedenen Arbeitsmaterialien erhält die ARCHE die erforderlichen 7.500 Euro von der "Manni-die-Maus-Stiftung“.

"Wir freuen uns sehr, mit unserer neuen Kinderstiftung den bedürftigen Kindern in der Jenfelder ARCHE konkret zu helfen und ihnen einen guten und gesunden Start in den Tag zu ermöglichen, den sie zu Hause so leider nicht immer erfahren“, ergänzte Dr. Harald Vogelsang.

Heidrun Bobeth, Vorsitzende des Freundeskreis Die Arche e. V. freut sich: “Dieses Engagement durch die "Manni-die-Maus-Stiftung“ ist einfach großartig und unterstützt die Kleinsten in unserer Gesellschaft, die unsere Hilfe am dringendsten brauchen. Das Haspa Maskottchen Manni ist uns bereits jetzt schon ans Herz gewachsen.“

Von links: Dr. Harald Vogelsang (Vorstandssprecher der Haspa), Silke Mundhenke (Schatzmeisterin Arche e.V.), Tobias Lucht (Leiter Arche Jenfeld), Haspa Maskottchen Manni die Maus sowie die Kinder Ibo und Emefa.