Pressemeldung

185-mal 1.000 Euro für gemeinnützige Einrichtungen.

Hamburg, 19. Juni 2012 – Die Hamburger Sparkasse feiert in diesen Tagen ihr 185-jähriges Bestehen. Damit auch die Hamburger feiern können, hat sich die Haspa etwas Besonderes ausgedacht.

185 gemeinnützige Vereine und Einrichtungen in Hamburg und Umgebung erhalten jeweils 1.000 Euro, also insgesamt 185.000 Euro. "Durch den Zweckertrag des LotterieSparens können jedes Jahr mehr als 400 gemeinnützige Einrichtungen – von Kitas über Sportvereine bis zu sozialen und kulturellen  Einrichtungen – unterstützt werden", sagt Dr. Harald Vogelsang, Vorstandssprecher der Hamburger Sparkasse. Zusätzlich zu denen, die sich bis Ende Februar mit konkreten Projekten beworben haben, erhalten nun 185 weitere Einrichtungen eine Förderung ihrer wertvollen gemeinnützigen Arbeit.

Die Vorschläge wurden von den Haspa Mitarbeitern aus den Filialen und Kundencentern eingereicht. "Die Förderung des Gemeinwohls gehört seit jeher zum Selbstverständnis der Haspa. Wir fördern mit jährlich rund fünf Millionen Euro Bildung, Soziales, Kunst, Musik und Sport. Gerade die finanzielle Hilfe für viele kleinere Projekte in und um Hamburg ist typisch für uns als Sparkasse", erläutert Vogelsang. "Dabei spielt das bei unseren Kunden beliebte LotterieSparen eine große Rolle."

Sparen, gewinnen und Gutes tun – das ist der Dreiklang des Haspa LotterieSparens. Dabei werden ein oder mehrere Sparlose für je fünf Euro gekauft. Hiervon spart der Loskäufer vier Euro, 75 Cent werden für die Lotterie eingesetzt und 25 Cent fließen gemeinnützigen Vorhaben zu. Bei der Lotterie können jeden Monat bis zu 50.000 Euro gewonnen werden.