Pressemeldung

Qualitize, Dermalog und Wempe gewinnen Hamburger Gründerpreis

Hamburg, 15. September 2015 – Die Preisträger des 14. Hamburger Gründerpreises stehen fest.

Die von der Haspa, dem Hamburger Abendblatt, Hamburg1 Fernsehen, der Handels- und Handwerkskammer Hamburg sowie Studio Hamburg und der Fischauktionshalle vergebenen Auszeichnungen wurden heute im Rahmen einer Galaveranstaltung überreicht. Der Hamburger Gründerpreis würdigt einmal im Jahr unternehmerische Initiative, Mut und Erfolg in der Metropolregion. Laudatoren sind in diesem Jahr Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz, der Chefredakteur des Hamburger Abendblatts, Lars Haider, und der Präsident der Handelskammer Hamburg, Fritz Horst Melsheimer.
"Hamburgs Gründungsszene hat sich in den vergangen Jahren stark gewandelt", so Haspa Vorstandssprecher Dr. Harald Vogelsang in seiner Begrüßungsrede. "Die heutige Gründergeneration arbeitet international vernetzt und auf hohem Innovationsniveau. Das Haspa StartUp-Center, das in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen feiert und bereits über 10.000 Gründungen finanziert hat, begleitet diese Entwicklung. Es fördert den Austausch und vermittelt Kontakte zu den etablierten Unternehmen."
Der Preis für den erfolgreichsten Existenzgründer geht an das Hamburger Marktforschungsunternehmen Qualitize. Das 2013 von André und Kathrin Kistner gegründete und geführte Startup bietet innovative Kundenzufriedenheitsmessungen mittels Touchpad-Terminals. Die Kunden geben ihr Feedback direkt auf der Verkaufsfläche im Einzelhandel, in Arztpraxen oder Bibliotheken ab. Die Ergebnisse werden online gesammelt und können in Echtzeit ausgewertet werden. Auf diese Weise verschafft Qualitize seinen Auftraggebern ein unmittelbares Kundenfeedback, das auch auf Basis großer Datenmengen klare Rückschlüsse zulässt. Schon nach einem Jahr beschäftigte das Unternehmen 8 Mitarbeiter. Mit rund 1.000 permanent installierten Tablets und über 5 Mio. erfolgreichen Befragungen hat sich das junge Unternehmen als Marktinnovation durchgesetzt.
Der Hamburger Gründerpreis in der Kategorie Aufsteiger geht in diesem Jahr an den Biometrie-Experten Dermalog . Das Unternehmen wurde vor rund 20 Jahren vom heutigen Geschäftsführer Günther Mull gegründet und schreibt eine beeindruckende Wachstumsgeschichte. Mit Systemen zur biometrischen Identifikation hat es sich zu einem internationalen Marktführer entwickelt. Seine Fingerabdruck-Scanner und Systeme sind in über 70 Ländern im Einsatz – beispielsweise in den deutschen Einwohnermeldeämtern. Dermalog wächst seit 13 Jahren mit zweistelligen Raten und beschäftigt heute über 170 Mitarbeiter.
Der Preis in der Kategorie Lebenswerk geht an den Hamburger Unternehmer Hellmut Wempe. Der Seniorchef der 1878 gegründeten Gerhard D. Wempe KG stand fast 40 Jahre lang in 3. Generation an der Spitze von Deutschlands größtem Einzelhändler für feine Uhren und Juwelen, bevor er 2003 die Führung an seine Tochter Kim-Eva übertrug. Das Familienunternehmen zählt heute weltweit 32 Niederlassungen, über 750 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von über 450 Millionen Euro. Wempe vertreibt Uhren renommierter schweizer und deutscher Hersteller, produziert die Schmuckmarke By Kim, fertigt traditionelle Marinechronometer sowie 2 eigene Uhrenlinien. Das Unternehmen ist Marktführer im Bereich hochmoderner Uhrenanlagen auf Kreuzfahrt- und Forschungsschiffen und betreibt eine der größten händlergebundenen Uhren- und Schmuckservicewerkstätten Europas.