Pressemeldung

Noch 25 Tage bis zum Olympia-Referendum

Hamburg, 4. November 2015 - Wenige Wochen vor dem Referendum enthüllten Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz und Haspa Vorstandssprecher Dr. Harald Vogelsang heute gemeinsam eine große Olympia-Countdown-Uhr auf dem Rathausmarkt.

Die von der Haspa bereitgestellte Uhr zeigt zunächst die Zeit bis zur Entscheidung am 29. November 2015 an. Sie soll dazu beitragen, die Öffentlichkeit auf die Olympiabewerbung der Hansestadt aufmerksam zu machen und die Hamburger motivieren, sich am Bürgerentscheid zu beteiligen.
"Die Zeit läuft für die große Chance, die Olympischen und Paralympischen Spiele im Jahr 2024 nach Hamburg zu holen. Sie würden einen Modernisierungsschub auslösen und könnten als Symbol des Miteinanders unsere Stadt bereichern“, sagte Olaf Scholz, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg.
"Olympische und Paralympische Spiele nach Hamburg zu holen, diese historische Chance gibt es nur einmal. Die Zahlen und Fakten liegen jetzt auf dem Tisch und Olympia geht uns alle an“, sagte Dr. Vogelsang. "Als sportbegeisterte und weltoffene Stadt am Wasser wäre Hamburg ein perfekter Gastgeber und Ausrichter. Durch das auf Nachhaltigkeit und kurze Wege ausgelegte Konzept wird unsere Stadt auf Dauer von Olympischen Spielen profitieren und damit auch unsere zukünftigen Generationen. Es bestehen zudem gute Chancen, dass strategische Projekte der Stadterweiterung eine deutliche Beschleunigung erfahren. Dass Olympia für alle Hamburger ein Gewinn sein kann, hat auch das Beispiel London gezeigt.“
Die Olympia Countdown-Uhr der Haspa ist 4,30 Meter hoch und steht auf dem Rathausmarkt/Ecke Schleusenbrücke. Bei einem positiven Ausgang des Bürgerentscheids ist geplant, dass die Countdown-Uhr die Zeit bis zum Erreichen des nächsten Meilensteins auf dem Weg zu Olympia 2024 anzeigt. Im Herbst 2017 werden die Mitglieder des IOC in Lima (Peru) die Host City 2024 auswählen.
Als Olympia-Partner Deutschland und Gold-Sponsor der Feuer- und Flamme-Initiative als mit Hamburg seit 1827 fest verwurzeltes Unternehmen unterstützt die Haspa die Bewerbung der Stadt um Olympische und Paralympische Spiele 2024 mit viel Engagement. So zeigt die Haspa neben diversen Aktionen und Veranstaltungen auch über Türaufkleber und Plakate in den Filialen, Display-Werbung auf den Kontoauszugsdruckern und Geldautomaten sowie Online-Bannern auf haspa.de in der ganzen Stadt sichtbar Flagge.