Login
DE
KontaktbereichKontaktbereichKontaktbereich
Service-Telefon
040 / 35 79 - 0
Unsere BLZ & BIC
BLZ20050550
BICHASPDEHHXXX

Eine eigene Immobilie in
Wilhelmsburg 

Eine eigene Immobilie in
Wilhelmsburg 

Für viele Hamburger, die nach einer Immobilie suchen, endet ihre Stadt am Nordufer der Elbe. „Noch", würden Branchenkenner sagen. Denn die Wilhelmsburger sind manchmal regelrecht stolz darauf, ihre Insel nur noch zum Arbeiten verlassen zu müssen. Hier ist eine ganz eigene, neue Infrastruktur entstanden. Wilhelmsburg wird Immobilien-Suchenden als das kommende Viertel präsentiert. Weil das aber schon seit ein paar Jahren so ist, glauben das viele Menschen, die nach einer eigenen Wohnung oder nach einem Haus suchen, nicht mehr.
Der größte Stadtteil Hamburgs auf der größten Flussinsel Europas gehört zwar zum Bezirk Hamburg-Mitte, aber wer auf dem Heimweg mit der Bahn die Elbbrücken überquert, fühlt sich eben nicht als Städter, sondern als Insulaner. Wilhelmsburg hat einen einzigartigen Charakter: Hier wohnen junge, alternative Menschen, viele Studenten und zu 60 Prozent Migranten, viele davon in zweiter oder dritter Generation. Die Bewohner sind grundsätzlich herzlich zueinander, man respektiert und kümmert sich. Der Ruf, Wilhelmsburg sei ein raues Pflaster, hält sich trotzdem tapfer in der Hamburger Folklore.

Infrastruktur

Infrastruktur in Wilhelmsburg

In den letzten Jahren ist viel passiert: Während der Internationalen Gartenschau wurde der spannende Inselpark ins Herz der Insel gepflanzt, die Internationale Bauausstellung wirkt noch immer mit ambitionierten Bauprojekten und Plänen für neue, moderne Quartiere nach. Wer über die Veringstraße schlendert, kann an neuen, schicken Restaurants und Geschäften sehen, wie sehr sich Wilhelmsburg verändert.
Die häufig einkommensschwachen Bewohner blicken mit Sorge auf die beginnende Gentrifizierung. Ein Quadratmeter Wohnfläche kostet hier gerade noch 3182 Euro – Tendenz schnell steigend. In Wilhelmsburg zu kaufen ergibt am meisten Sinn, wenn man an das Potential zukünftiger Stadtentwicklungsprojekte glaubt: In Inselpark- und Elbinselquartier und Spreehafenviertel sollen im nächsten Jahrzehnt neben den Gründerzeithäusern tausende neue Wohnungen entstehen, eine geplante Anbindung der U4 an Wilhelmsburg könnte den Stadtteil massiv aufwerten.
Einkaufen und Leben lässt es sich aber auch heute schon sehr gut – zum Shoppen muss man aber vielleicht doch mal die Elbe überqueren.

Kultur und Freizeit

Kultur und Freizeit in Wilhelmsburg

Im Sommer erwacht die Insel zum Leben: Dann sind die Hauptdeiche voller Menschen, die den Blick über die Elbe auf die Stadt genießen, die Lauben in den Schrebergärten füllen sich und die zahlreichen Restaurants im Reiherstiegviertel sind rappelvoll.
Alljährlich bringen die Festivals internationale Stars auf die Insel: Das Dockville zieht mehr als 20.000 Menschen an, die Vor- und Nebenveranstaltungen des Festivals wie das Spektrum und das Artville begleiten den Insel-Sommer.
Toll, um nebenbei die Nachbarschaft zu entdecken, sind die 48 Stunden Wilhelmsburg jeden August, während derer man sich von Konzert zu Konzert durch die schönsten Ecken des Stadtteils hangeln kann.
Auch das Sport- und Freizeitangebot kann sich sehen lassen: Der SC Wilhelmsburg ist stolz auf seine unkonventionellen Angebote, geschwommen wird in der Schwimmhalle Inselpark oder im Tretboot auf der Dove Elbe geschippert, im Park selbst kann man nicht nur schön Laufen, sondern auch im Hochseilgarten HanseRock klettern gehen.

Verkehrsanbindung

Verkehrsanbindung in Wilhelmsburg

Nicht mal zehn Minuten braucht man mit der S3 oder S31 vom S-Bahnhof Wilhelmsburg oder Veddel zum Hauptbahnhof. Wer auf der Strecke an der neuen Station Elbbrücken in die U4 umsteigt, steht nur eine Haltestelle später mitten in der Hafencity.
Auf der Insel fährt man Bus: Die „Wilde 13" fährt alle 5 Minuten zwischen Veddel und Wilhelmsburg und bringt zuverlässig „Pendler" zur S-Bahn und am Wochenende Nachteulen nach Hause. Autofahrer fahren auf die Bundesstraße 75 auf und gelangen von da unkompliziert auf Autobahn 1, Autobahn 7 oder die Bundesstraße 4 durch die Stadt.
Die Elbinsel ist zudem sehr fahrradfreundlich. Mit dem eigenen oder dem StadtRad schafft man es in 30 Minuten über die Elbbrücken in die Innenstadt oder durch den Alten Elbtunnel zum Hafen und auch auf der Insel selbst bewegt man sich auf den Fahrradwegen und Velorouten schnell und sicher fort.

Machen Sie den ersten Schritt

Sie wollen noch tiefer eintauchen ins Leben von Wilhelmsburg? Unsere Immobilien-Spezialisten kennen sich bestens aus vor Ort.

 Cookie Branding
Schließen

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, um Ihnen die Funktionen auf unserer Website optimal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, die lediglich zu Statistikzwecken, zur Reichweitenmessung oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Detaillierte Informationen über Art, Herkunft und Zweck dieser Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“ können Sie bestimmen, welche Cookies wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden dürfen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies, die nicht Ihrer Einwilligung bedürfen, zu widersprechen. Durch Klick auf “Zustimmen“ willigen Sie der Verwendung aller auf dieser Website einsetzbaren Cookies ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit in "Erklärung zum Datenschutz" widerrufen oder dort Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

i