Login
DE
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich
Unsere BLZ & BIC
BLZ20050550
BICHASPDEHHXXX

Pressemeldung

Haspa Musik Stiftung gründet Hilfsfonds

Für den Erhalt der musikalischen Vielfalt:
Haspa Musik Stiftung initiiert Hilfsfonds für Musikschaffende und ruft zum Spenden auf

•    Hilfsfonds startet mit Einlage von 50.000 Euro der Haspa Musik Stiftung
•    Jeder kann spenden und damit Hamburger Musikerinnen und Musiker unterstützen 
•    Projektanträge vom 1. bis einschließlich 14. März 2021 unter www.rockcity.de/service/hilfsfonds möglich

Hamburg, 24. Februar 2021 – Erst vor kurzem hatte die Haspa das Projekt "Kulturbörse – Wirtschaft hilft Kultur" ins Leben gerufen, bei dem Unternehmer die Crews hinter den Künstlern auf der Bühne unterstützen können. Jetzt gibt es eine weitere Initiative der Haspa Musik Stiftung für Hamburger Musikerinnen und Musiker: Damit die musikalische Vielfalt in der Hansestadt auch nach der Corona-Pandemie weiter bestehen bleibt, hat sie einen Hilfsfonds mit einer Starteinlage in Höhe von 50.000 Euro initiiert. Darüber hinaus kann jeder, egal ob Privatperson oder Unternehmen, in den Hilfsfonds spenden und den Hamburger Musikschaffenden damit bei der Umsetzung ihrer Projekte helfen. Das Geld aus dem Hilfsfonds vergibt die Stiftung in enger Kooperation mit ihrem langjährigen Partner RockCity Hamburg e.V. direkt an Hamburger Musikerinnen und Musiker, DJs und Musikschaffende.

"Wir setzen uns dafür ein, dass die kulturelle und musikalische Vielfalt unserer Stadt nicht mit der Corona-Pandemie zum Stillstand kommt. Der Hilfsfonds der Haspa Musik Stiftung soll Musikschaffenden helfen, diese schwierige Zeit zu überbrücken. Wir freuen uns über jede weitere Spende, ob groß oder klein, mit der ihre Musik-Projekte gefördert werden können", sagt Dr. Harald Vogelsang, Vorstandssprecher der Haspa.

Jeder kann dabei sein und mitspenden
Die Einlage in Höhe von 50.000 Euro von Seiten der Haspa Musik Stiftung soll nur der Anfang sein. Alle Hamburgerinnen und Hamburger oder Interessierte, die sich für die musikalische Vielfalt der Hansestadt einsetzen möchten, können sich mit einer Spende unter https://bit.ly/3sm1cPZ beteiligen.

Verteilung der Spenden über RockCity Hamburg e.V.
50 Projekte aus dem Bereich der Popularmusik werden durch die Einlage der Haspa Musik Stiftung in einer ersten Auszahlungsrunde mit je 1.000 Euro bezuschusst. Ein Auswahlgremium bestehend aus Vorstand und Geschäftsstelle von RockCity Hamburg e.V. ist mit der Verteilung der Projektzuschüsse betraut. Der Verein setzt sich seit über 30 Jahren für die Förderung von Hamburger Musikerinnen und Musikern, Musikschaffenden und DJs ein und arbeitet dafür eng mit Musiknetzwerken und -unternehmen, mit Politik, Behörden, Institutionen sowie den Musikerinnen und Musikern zusammen. Gemeinsam mit ihrem Team sorgt Geschäftsführerin Andrea Rothaug dafür, dass die Hilfen an der richtigen Stelle ankommen.

"In den letzten Monaten haben Musikschaffende, Musikerinnen, Musiker und DJs in Hamburg Kreativität und Durchhaltevermögen gezeigt. Die Projektzuschüsse aus dem Hilfsfonds der Haspa Musik Stiftung schaffen finanzielle Freiräume und unterstützen die Produktivität und den Mut der Hamburger Musikszene, die in diesen schweren und existenzbedrohenden Zeiten um ihren Beruf bangt. Wir bedanken uns bei der Haspa Musik Stiftung und allen zukünftigen Spenderinnen und Spendern, die durch ihren Beitrag maßgeblich am Erhalt einer vielfältigen Hamburger Musikszene beteiligt sind", sagt Andrea Rothaug, Geschäftsführerin von RockCity Hamburg e.V.

Projektanträge können von den Musikschaffenden vom 1. bis einschließlich 14. März 2021 über www.rockcity.de/service/hilfsfonds eingereicht werden.
Spenden werden jedoch auch nach dem 14. März fortlaufend weiter angenommen und zu einem späteren Zeitpunkt in einer zweiten Bewerbungsrunde verteilt.

Über die Haspa Musik Stiftung
Talente an die Waterkant – das ist das Motto der Haspa Musik Stiftung. Seit über elf Jahren unterstützt die Stiftung in Hamburg Kinder und Jugendliche auf ihrem musikalischen Weg und fördert vielfältige Musikprojekte. Unter anderem rief sie gemeinsam mit den Musikexperten von RockCity Hamburg e.V. den Hamburg Music Award KRACH+GETÖSE ins Leben, 20.000 Schüler sahen eines der von der Stiftung unterstützten Schulkonzerte in der Elbphilharmonie, und bereits 480 erstklassige Instrumente aus dem Instrumentenfonds wurden an Kinder und Jugendliche vergeben. Und wenn in Hamburg das Reeperbahn Festival an den Start geht, dann rocken die Nachwuchsbands auch die Haspa Filiale auf der Reeperbahn. Alle Projektpartner der Stiftung sind gemeinnützige Institutionen, die ein Ziel verfolgen: den musikalischen Nachwuchs zu fördern und das Hamburger Musikleben zu stärken.

Über RockCity Hamburg e.V.
RockCity Hamburg e.V. – Zentrum für Popularmusik fördert seit 1987 szenenah und kontinuierlich die Arbeits-, Auftritts- und Vermarktungsmöglichkeiten von Hamburger Textdichter_innen, Komponist_innen, Musiker_innen, Verlagen, Labels, Veranstalter_innen, Booker_innen und DJs vom Newby bis zum Profi.

Weitere Informationen unter www.haspa-musik-stiftung.de/corona-hilfsfonds.

Pressekontakt
Janna Prüßner
Haspa Musik Stiftung
Tel.: +49 40 3578 - 93572
E-Mail: Janna.Pruessner@haspa.de

 Cookie Branding

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, die für den Betrieb unserer Website erforderlich sind. Wenn Sie Ihre Zustimmung erteilen, verwenden wir zusätzliche Cookies, um zum Zwecke der Statistik (z.B. Reichweitenmessung) und des Marketings (wie z.B. Anzeige personalisierter Inhalte) Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website zu verarbeiten. Detaillierte Informationen zu diesen Cookies finden Sie in unserer "Erklärung zum Datenschutz". Ihre Zustimmung ist freiwillig und für die Nutzung der Website nicht notwendig. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“, können Sie im Einzelnen bestimmen, welche zusätzlichen Cookies wir auf der Grundlage Ihrer Zustimmung verwenden dürfen. Sie können auch allen zusätzlichen Cookies gleichzeitig zustimmen, indem Sie auf “Zustimmen“ klicken. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit über den Link „Cookie-Einstellungen anpassen“ unten auf jeder Seite widerrufen oder Ihre Cookie-Einstellungen dort ändern.

i